Hallo, liebe Friseurmeisterin!

Du bist DIE stilsichere Schnippel-Fee mit den „goldenen Händchen“ für typgerechte Schnitte?

Unsere Lounge-Kundinnen haben uns schon im Rhein-Main Gebiet darauf gebracht, auf dem hohen Qualitäts-Niveau unserer Lounge-Haarbehandlung und unserer Produkte, auch deren Haare geschnitten und gestylt zu bekommen.

In Charlottenburg haben wir dafür sogar einen separaten Raum übrig, den wir Dir (auch gerne inkl. Einrichtung) zur Untermiete anbieten. Alle Räume in der Kamminer Straße 9 gehörten übrigens bereits zu einem Friseursalon.

Zwei Wellness-Gewerke unter einem Dach (KHAARMA + ShampooLounge) versorgen Dich ebenso mit tiefenentspannten, lieben Kundinnen wie auch selbstverständlich Deine eigene Kunden/innen hairzlich willkommen sind.

Unsere Kundinnen buchen ihre Termine für gewöhnlich mindestens 2 Wochen im Voraus, so dass auch für Dich definitiv Planungssicherheit besteht und für eventuell absehbare Stehzeiten können wir Dich auch gerne anlernen und Dich dann auch für unsere Wellness-Behandlungen buchen.

Erfahrung mit Farben von Khadi, Oliebe & Co. wären von Vorteil, sind aber keine „Pflicht“. Energetische Haarschnitte und/oder Calligraphy Cut wären der „Lottogewinn“, sind aber nicht Voraussetzung.  Bei Interesse am Umgang mit den Pflanzenfarben von „Oliebe“ spendieren wir Dir eine Schlung darauf bei einer erfahrenen, sympathischen Naturfriseurin in Berlin.

ShampooLounge Team

Die Basis-Arbeiten in der ShampooLounge entsprechen den Fähigkeiten einer angelernten Salonhilfe, Waschhilfe, Shampooneuse und sind dadurch leicht erlernbar.

Geübte Salonhilfen und talentierte Quereinsteigerinnen sind daher ebenso willkommen wie die Friseurin und Friseurmeisterin, die dem stetigen Salonleben aus Zeitgründen oder aufgrund gesundheitlicher Probleme den Laufpass gegeben hat, aber nicht vollständig auf „Kopfarbeiten“ verzichten will.

Haarschnitte, Colorationen, etc. bleiben selbstverständlich ausgebildeten Friseurfachkräften vorbehalten.

Info für „Gesundheits-Aussteigerinnen“

In der ShampooLounge werden Deine Atemwege nicht durch chemische Dämpfe belastet, denn hier kommen ausschließlich Naturprodukte zum Einsatz.

Auch die Folgen der Reibung nasser, aufgequollener Haut an Haaren (wirken dann wie Rasierklingen auf die Haut) vermeiden wir durch konsequentes Tragen von Handschuhen. Generelle „Handschuh-Muffel“ entscheiden das natürlich für sich selbst und für Latex-Allergiker gibt es selbstverständlich auch Nitril-Handschuhe.

Es ist ein Trugschluss zu denken, mit Naturprodukten gäbe es kein Risiko für die Hände – auch wenn der Hersteller einer sehr bekannten Naturhaarpflege das immer als eines der Verkaufs-Argumente für seine Produkte betont.